Die durch *Lächeln* 
plus *Daumen hoch* produzierten Hormone, steigern sofort DEIN Wohlbefinden! 

Fünf vor Zwölf?!

Dann auf zur TCM Therapie!

Hier hilft Nux Vomica C 30!

Gleich und Gleich, hilft sich gern.

Der Unterschied bringt es dir bei.

 

Wieder neugierig auf Kontakt?

 

  • Kann ich meine Probleme, Sorgen und Gedanken vor anderen ausbreiten?
  • Werde ich verstanden?
  • Werde ich von den Schwierigkeiten und Störungen anderer noch mehr belastet?
  • Verstehe ich die anderen Menschen?

 

Verständliche Zweifel, die meist schnell aufgelöst werden. Wir sitzen alle im gleichen Boot, wenn nicht im selben. Dies zu erkennen fördert unsere Entwicklung, unser Verstehen und unser heilendes reifendes Wachstum. Nur in der Gemeinschaft können wir uns gegenseitig zur Selbsterfahrung und psychologischem Feingefühl anleiten.

 

Sehen wir jede Gruppe im Privaten sowie in der Arbeitswelt, wie einen sozialen Mikrokosmus. In ihm finden wir die Dynamik im Kleinen, wie wir sie außen im Großen erleben. Verschiedene Charaktere treffen aufeinander und es gestaltet sich die gleiche Bewegung, bei der wir im Alltag immer wieder an unsere Grenzen stoßen und scheitern. Und genau hier können wir in der Gemeinschaft in einem sicheren Rahmen eingreifen, um das Verständnis jeder Problematik zu schulen.

 

Die Balance zwischen den eigenen Wünschen und Bedürfnissen und den Pseudoerwartungen der Außenwelt zu finden ist eine unserer selbstauferlegten Aufgaben, die uns verzweifeln lässt. Der eine versucht im totalen Alleingang sein Leben zu "be"kämpfen, weil er keine Kritik aushalten mag, der andere stürzt sich in Abhängigkeit, andere leben nur von Bestätigung anderer, manche passen sich hierzu gnadenlos an und der nächste lässt sich unmotiviert treiben, entwickelt Süchte, usw..

 

Das Erkennen, das wir mit unserer Eigenheit und unserem Leid nicht allein sind, ist hilfreich! 

 

Schätzen wir die Gemeinschaft wie ein Laboratorium, in dem wir in einem geschützten Raum völlig neue Erfahrungen machen dürfen. Sämtliche zwischenmenschliche Themen wie Hass, Schutz, Liebe, Autorität, Rivalität, Eifersucht, Intimität, Offenheit, Unterwerfung, Kommunikation, Wut, Neid, Empathie, Barriere, Geben, Nehmen und alle restlichen, finden ihren dynamischen Platz im Zusammenhalt. Hier dürfen wir es wagen, in vertrauter Atmosphäre und mit leitender Hilfe, aus uns herauszugehen und so zu agieren wie es uns entspricht. Dieses Ausprobieren wird von den dir Zugeneigten mit einer ehrlicher Rückmeldung angeregt. Anfängliches Misstrauen, wird in (Ver)Trauen umgewandelt. Wir öffnen uns und lassen ein Miteinander ohne Wertung zu.

 

Alte Erfahrungen, Enttäuschungen und Frustration machen der Hoffnung durch neue Ideen Platz. Das Entstehen von wirklicher Freundschaft hilft die für deine persönliche Entwicklung. Allein in unserer Gemeinschaft einen Anker zu finden, ist für viele in ihrer schwierigen Phase schon äußerst hilfreich.

 

Füttern wir uns gegenseitig! Im Grund sind wir alle ausgehungert.

 

Sehen wir die psychische und persönliche Entwicklung in der Gemeinschaft als eine Neu- oder Wiedergeburt unseres Seins. Hieraus erklären sich die entstehenden Nachwehen bei jeder Weiterentwicklung/Neugeburt. Unterschiedlich intensiv werden sie vom Einzelnen empfunden. Auf alle Fälle sind sie auszuhalten.

 

Um Neues gestalten und formen zu können, müssen wir Altes sich zusammenziehen und verschließen lassen.

 

 

Gib dir und uns eine Chance! ;-)

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Text und Bilder © 2020 Stefanie Füßner und der jeweilige Fotograf/Künstler der Bilder - Copyright bei Fremdtexten hat der angegebene Autor. TEILEN der Artikel und Bildzitate in Social Networks ist erwünscht. Kommerzielle Nutzung jedoch nur nach Absprache erlaubt. ACHTUNG: www.wozu-socken.de ersetzt keinen Arztbesuch!