*Über DEINE noch so KLITZEKLEINE ANERKENNUNG freuen sich "DIE SOCKEN" mehr wie riesig!*

(Spenden bitte mit Freundeoption DANKE)

 

Die durch *Lächeln* 
plus *Daumen hoch* produzierten Hormone, steigern sofort DEIN Wohlbefinden! 

Fünf vor Zwölf?!

Dann auf zur TCM Therapie!

Hier hilft Nux Vomica C 30!

Chronische Bindehaut- und Lidentzündung

 

Fallbeispiel: 60 jährige Frau, schlank, sehr gepflegtes Äußeres, sehr ordentliche Person, privat gibt sie nicht viel Preis, hat seit ca. 10 Jahren chronische Entzündungen in den Augen und um das obere und untere Lid. Augen gerötet und geschwollene Tränensäcke. Erhöhter Augendruck. Am Wetter mag es nicht liegen, da die Symptome immer gleich sind. 

 

 

1, 2 oder 3 schnell bist du dabei!

Oder nicht, dann doch lieber: Es werde Licht!

 

 

Trockenheit und Entzündung der Augen wird auch zum rheumatischen Formenkreis gezählt. Dies kann zugleich auf eine unentdeckte Diabetes mellitus 2 hinweisen. Der erhöhte Augendruck wird oft mit erhöhten Blutdruck aufgrund eines Nierenproblems in Verbindung gebracht. Geschwollene Tränensäcke deuten zudem auch auf zu viel Flüssigkeitszufuhr sowie Verdauungsschwierigkeiten des Darms hin. 

 

Es darf wieder an eine geeignete Ernährungstaktik erinnert werden. Hier geht’s zum passenden Artikel als Information dazu.

 

Die Frage, hat man etwas gesehen/erlebt, was die AugenRUHE raubt, ist zu überdenken. Alles was chronisch sich deiner Gesundheit bedient, beruht auf einem Schockerlebnis und wenn es in diesem Fall "nur" der Beginn der Wechseljahre mit seinen hormonellen Verschiebungen sein kann. EIN SCHNITT in das Leben. (Staphisagria)

 

 

 

Empfehlungen:

 

 

EUPHRASIA (Augentrost) AUGENTROPFEN / Hyalorensäure Tropfen

 

(Grundsätzlich keine Tropfen mit Kamille verwenden, diese trocknen die Schleimhäute nur aus.)

 

 

Vitalstoffe auffüllen:

 

Selen

 

Vitamin C (Achtung bei Ascorbinsäure, diese vertragt nicht jeder.)

 

Vitamin B 1 und B 6

 

Astaxanthin

 

Zink

 

Kupfer (Alternativ zur Ergänzung kann man hier einen medizinischen Kupferbecher über Nacht mit Wasser füllen und diesen morgens trinken.)

 

L-Carnitin

 

Lutein

 

Coenzym Q 10

 

Silizium

 

Magnesium

 

Vitamin D3 plus Vitamin K2 (Vitamin-D3-Speicher auffüllen, indem man anfangs 1 bis 2 Wochen höher dosiert mit ca. 5.000 IE täglich, dann auf 1.000-2.000 IE täglich reduzieren. Entsprechend die Vitamin-K2-Tropfen immer dazu, eher abends, einnehmen.)

 

Hyalorensäure als Kapseln/Pulver

 

Ringelblumeextrakt

 

Gingko biloba

 

Heidelbeerextrakt

 

Granatapfelmuttersaft zur Hormonregulierung und Reinigung trinken.

 

 

 

Diese  Mittel zur täglichen Entgiftung sind unabdingbar:

 

Kurkuma/Peperin

Mariendistel/Cholin/Löwenzahn

 

 

 

 

Keine Milchprodukte, kein Getreide, wenn dann nur Dinkel.

Kein Zucker, sondern z. B. Kokosblütenzucker als eine Alternative.

Da es sich ebenfalls um eine allergische Reaktion handeln kann.

 

Auf Körper/Darm/Augen achten, wie er auf bestimmte Lebensmittel reagiert.

Schlecht verträgliche weg lassen.

 

Arganöl zu Gesichtspflege benutzen.

Vorerst alles andere weglassen.

 

Pflanzenölseifen zum Reinigen von Haare und Körper verwenden. (Vorsicht: Pflanzenölseifen sind nicht zur Reinigung von Ohren geeignet.)

 

Arganöl kann man auch in die Haare geben als Kur.

Sonst erst mal nichts Irritierendes verwenden.

 

 

 

 

 

 

Homöopathie:

 

Sulfur C 200 (1 Gabe als Reaktionsmittel)

 

Apis D 12 im Wechsel mit Arsenicum album D 12 (jeweils 1 x täglich bis Besserung)

 

Staphisagria C 30 (1 x wöchentlich bis Besserung)

 

 

 

 

 

_______________________________________________

 

 

 

 

ACHTUNG:

Folgende Zusatzstoffe sind zu meiden, da sie auf lange Sicht gesundheitsschädlich sind:

 

MAGNESIUMSTEARAT

(auch bekannt unter:

- Magnesiumsalze der Speisefettsäuren

- Stearinsäure Magnesiumsalz

- Magnesium stearate powder

- Stearinic acid magnesium salt

- Magnesium stearinicu puriss pulv.)

 

TITANDIOXID

(auch bekannt unter:

- E 171

- Titanweiss

- Titan Dioxidum)

 

SILIZIUMDIOXID

 

GELATINE (wer allergisch darauf reagiert)

 

MAIS SOJA (außer: wenn fermentiert)

 

 

 

 

www.wozu-socken.de ersetzt keinen Arzt und empfiehlt nur!

 

Hier handelt es sich um ein Fallbeispiel.

 

Welche Mittel dir und wie viel davon gut tun, musst du selbst herausfinden oder Beratung beanspruchen. Besonders bei Mischungen genau auf die Verträglichkeit der einzelnen Stoffe achten. Auch sind bestimmte zeitliche Einnahmeempfehlungen einzuhalten.

 

 

 

Bild: © Künstler Carlos Nunes

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Text und Bilder © 2019 Stefanie Füßner und der jeweilige Fotograf/Künstler der Bilder - Copyright bei Fremdtexten hat der angegebene Autor. TEILEN der Artikel und Bildzitate in Social Networks ist erwünscht. Kommerzielle Nutzung jedoch nur nach Absprache erlaubt. ACHTUNG: www.wozu-socken.de ersetzt keinen Arztbesuch!