Die durch *Lächeln* 
plus *Daumen hoch* produzierten Hormone, steigern sofort DEIN Wohlbefinden! 

Hier hilft Nux Vomica C 30!

HIKS - Bin besoffen!

 

ICH BIN wirklich sehr sehr SAUER! ....

 

Mit dem basischen PH-Wert, das bring ich irgenwie nicht hin.

Zum Glück merkt man das meiner Schreibweise überhaut nicht an. ;-)

Ich gestehe, so leicht AGGRESSIV textet sich's geschmeidiger.

 

 

 

Guten Morgen.

 

 

Hej, auch schon erWACHt?!

 

Zu welcher Gattung gehörst du denn?

 

Der/die/das eine braucht die Dröhnung bereits morgens heimlich aus der Wodkaflasche. Wie verächtlich! Stimmt und dann diese Penner, ewig mit Ihren Bierflaschen überall herumlungernd. (Anm.: Ich erblicke gar keine mehr.)

 

Du sprühst dir da lieber aus deiner Duftregatta, direkt neben der offenen Kloschüssel sauber aufgereiht stehend, die neue Prise   "Ich-rieche-in-der-Früh-bereits-so-wie-andere-zu-Abend,-wenn-sie-denn-aus-dem-Puff-kommen,-heimlich-wohlgemerkt."

(Anm.: Sie kommen auch tagsüber da raus. Und grundsätzlich hantieren sie dort gar nicht mit Parfümflaschen, habe ich mir sagen lassen. Keine Ahnung.)

 

Ganz ehrlich. Du meinst wirklich, du durftest jetzt richtig und absolut gut, theoretisch zum Anbeißen?! Ne, du hast bereits deinen ersten Kick für den Tag intus. HIKS.

 

Leicht angedudelt geht’s weiter zum Frühstück. Weil du möchtest ja unbedingt in aller Früh bereits deine Eingeweide stressen. Du musst was im Magen haben, sofern du das Haus verlässt und überhaupt die Berechtigung zum Morgenfraß an dieser Stelle schon hättest. Ein akribisch genau gebuttertes Marmeladenbrot, mit nem heißen Zuckermilchkaffee. Ja schmeckt super. Iiiiiiich weiß!!!!!!!!!! Nur du weißt es anscheinend immer noch nicht, dass dieser Zweifachzucker (ein Fruktose-Glukose-Gemisch), der ordinäre Haushaltszucker, im eben erwähnten fürstlichen Mahl - straight away - in Alkohol umgewandelt wird.

 

Nicht gut, du glaubst es also nicht?! Wer's nicht glaubt, könnte es auch fühlen, sofern er kann: Kohlenhydrate, somit besonders Zucker bewirken eine sofortige Insulinausschüttung im Körper. Sind z.B. bei Diabetikern die Zuckerwerte zu hoch kribbelt und krabbelt es an den verschiedensten Stellen im Körper. Manchmal nur am großen Zeh. Ich meine in diesem Fall jetzt nicht den gichtigen. Nur soviel: Insulin ist gleich Masthormon. Wolltest du jetzt tatsächlich noch einen extra Löffel Ordinär in dein Heißgetränk?!

 

Muss ich dir das jetzt wirklich explizit erklären mit meiner     "ICH-FRAG-DICH-NOCHMAL-AUS-CHEMIE-5-IM-ZEUGNIS-ANSONSTEN-SETZEN-UND-NE-6"     wie dieser Umwandlungsprozess der verschiedensten Lebensmitteln im Körper vonstatten geht.

 

Entweder du googelst oder glaubst mir das spontan unvoreingenommen. Denke das wird mal eine extra Story, sonst sprengt das hier wieder den Rahmen. Ich wurde ja angehalten mich kürzer zu fassen. Abschweifen ist auch so ein Problem von mir. Eventuell generell ein Problem der Alkis?!

 

 

 

 

Guten Vormittag..

 

 

Wo waren wir stehen geblieben? ACH, beim Frühstück. Noch nicht weit. Das zieht sich ja bei manchen bis in die fortgeschrittenen Vormittagsstunden. Der eine ist bereits geduscht zu diesem Zeitpunkt, die andere macht nur diese der Gesundheit abträglichen Katzenwäsche (ein  Überschuss  an Bakterien muss runter vom Körper und das von ihm dankend, täglich - lasst euch da mal nie was anderes einreden).

 

Vollrausch  herschampoonieren?!

 

Duschmittel, Haarwaschmittel (Shampoo), Körperlotion, Gesichtscreme, Rasierschaum, Gesichtswasser usw. Obiges Parfum nicht zu vergessen. Halt und den MORGENDLICHEN SCHLUCK unter die Achseln ebenfalls bitteschön nicht. DEO! Gern wird reichlich gesprüht, es rollt sich ja viel schwerer.

 

Ich mag rein gar nicht gegen Parfüm und Alkohol wettern. Es gibt Menschen die werden steinalt damit. Die konstitutionellen Grenzgänger eben. Die anderen, die konstitutionellen Weicheier, die müssen ein wenig acht geben, was sie da treiben, mit ihrem Körper, damit auch diese die 100jährige Schallmauer durchbrechen dürfen, natürlich wiederum auch nur, wenn gewünscht.

 

Jetzt darfst du schon mal anfangen zu studieren, und zwar die Inhaltsstoffe, gern auch in anderssprachlich, Ingredients tituliert, also die Inhaltsangaben auf den jeweiligen Produkten. Verstanden?!

 

 

Nun, du bist frohgelaunt arbeitstechnisch sitzend im Büro gelandet (so wie ich anno dazu mal - muss mich hier jetzt nicht weiter darüber auslassen - EingeweihDe wissen eh Bescheid).  Betätigst bei deiner vollendeten Soll/Haben-Tabelle, die Drucken-Taste und das 1000-Seiten-Dokument nimmt seinen Lauf: KANNST DU IHN SCHON RIECHEN, den Alkohol? Du kannst Tinte aus Alkohol, Ruß und Öl herstellen. Dass da irgendwas nicht "rund läuft", vermutete ich, nah neben einem Hochleistungsgerät stehend. Würg! Sowie PROST!

 

Jetzt brauchst du auch noch Waschbenzin (auch so etwas penetrant nasal Entgegenkommendens) um die entstandenen Flecken beim Wechseln der Patronen zu beseitigen usw. usf..

 

 

Mich dürstet: "Kannst du mir noch folgen?!"

 

 

Ich könnte abermals ausholen, jedoch sind wir beide uns mal ehrlich, liest du hier noch mit oder bist du schon am Material entsorgen?! Das musst du doch nicht, nur richtig damit umgehen.

 

 

 

 

Guten Mittag...

 

 

Multivitaminsaft zu Rote-Beete-Kopf-Salat und ne Gurke reingeschoben..... als mittägliche Vesper.....  oder so. Du wunderst dich, warum du direkt rote Backen darauf bekommst.  Es gibt ja auch diesen Rotbäckchensaft. Säufer tragen gern mal Rot sowie Knollennase, bevorzugt in selbigem Farbton.

 

Du wunderst dich abermals. Verspeist nur Brot und Nudeln und fühlst dich ständig high, gern wird auch matt genommen?! Ohne direkte/n Einf(luss)ösung von Alkohol einen Vollrausch erreichen, durch Kohlehydrate. Der Grund hierfür, eine Überbesiedlung mit Hefepilzen des Magen-Darmtrakts, welche aus der vorzüglichen Pizza und den restlichen stärkehaltigen Leckereien, die sich so mach einer von morgens bis abends reinzieht, umgehend je nach Umfang in mehrere Stamperl reinstes Ethanol verwandelt. Also vom feinsten, diesmal praktisch.

 

Diese Kohlehydratumwandlerhefepilze (hier könnte ich dir den medizinischen Fachbegriff hinbrettern - ändert prinzipiell indes nichts an der Tatsache), hauptsächlich im Darm angesiedelt, sind heimtückische Gesellen. Diese Organismen benötigen Alkohol zur Entstehung sowie bilden sie bei Fütterung in ihrem Heimatort, dem Darm, erneut Alkohol. Der Grund warum Getreide die Verkehrsuntauglich-Promillegrenze bei vielen erreichen lässt. 

 

Ein für die Gesundheit absolut makaberer Kreislauf. 

 

Sie sind äußerst schwierig zu eliminieren, solltest du eher zu den Inkonsequenten gehören. Die Brüder und Schwestern verstecken sich nämlich nur in deinem Alabaster-Körper, solange sie kein Stoff erhalten. Sobald sie wieder Nachschub serviert bekommen, stehen sie ad hoc Gewehr bei Fuß. Du kannst sie also lediglich aushungern und das dein restliches, dadurch hoffentlich langes Leben. Du darfst lernen, dich allGEMEIN in Konsequenz zu üben, dann folgt das mit der geeigneten Ernährung für dich automatisch.

 

 

Jetzt sind wir schon beim Bösewicht Alkohol, beim Thema sozusagen, dann bedenke gleich Folgendes, wenn du als Zwischenmahlzeit genüsslich in einen Apfel beißt oder dir gleich eine ganze Schüssel Obstsalat (soll's ja geben sowas) hinter die Binsen kippst und daraufhin der irrigen Annahme bist, du seist proper gesund, obendrein nüchtern unterwegs, natürlich mit dem Auto. Mit was/wem denn sonst?! Dann sei mal froh, dass sie dir deinen Schein noch nicht gezupft haben. Ohhhh, dann müsstest laufen, radeln, joggen, walken, hüpfen, bei Regen ginge durchaus auch mal kraulend schwimmend,.... deine notwendigen Strecken.

 

Und Du denkst immer noch, dass Fruktose aus Obst und Gemüse soviel besser ist als Glukose höchst persönlich?! Na dann, bleib weiter in deinem Lummerland.

 

 

Kennst  du den Kommentar, das ist aber ein Fusel dieser Wein?

 

 

„Fusel ist eine gebräuchliche umgangssprachliche Bezeichnung für schlechte, nicht fachgerecht destillierte und – davon abgeleitet – für billige Branntweine oder Spirituosen. In der Boulevardpresse wird der Begriff auch für Weine geringerer Güte verwendet.“

 

Quelle: Wikipedia

 

 

 

 

 

 

Stelle es dir einfach bildlich vor, wenn es anders nicht in deinen Kopf reingeht: Du öffnest des Sommers bei 40 Grad im Schatten, die überfüllte Biotonne. Dann realisierst du, was in deinem Darm abgeht, wenn du ihn mit Grünzeugs and Friends überlastest. Du bist praktisch deine eigene Schnapsbrennerei. Grundsätzlich hat das ja was? Was meinst? ;-) Immer schön gebräunt, vom Leberschaden..... har har har har. (siehe Elvis)

 

Alkohol ist chemisch gesehen nur eine Sonderform der Kohlenhydrate. Man könnte sich auch ausschließlich von ihm ernähren, wie gesagt: KÖNNTE. Hierzu bedarf es eben dieser 1A-Organe. Hast du die etwa? Wenn ja, wie lange noch?!

 

Egal, was du dir als Nahrung (Zucker, Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße) reinpfeifst, dein Körper muss es unter Höchstanstrengung chemisch so umwandeln, dass es in die Glykolyse oder dem Zitronesäurezyklus, übrigens auch sinnigerweise Krebszyklus genannt, passt und in diesen eingeschleust werden kann. Das habe ich als EX-Antichemikerin nun endlich nachvollzogen, daher mein Anliegen: Ich teile es dir umgehend mit. Bloß - wie erwähnt - in dieser Abhandlung darf ich nicht unnötig ausholen, darum stoppe ich gleich wieder.

 

Entzückt kapiere ich jedoch endlich, warum ich zugegrast mit ner Riesenportion -sogar-Dinkelpasta, einen Mordsenergieschub habe und putzen kann wie der Teufel. 

(Selbige Redewendung verstehe ich bis heute nicht. Nur wiederum bildlich gesehen macht sie nun mal einfach einiges her, wenn dieser fertige Höllentyp mit seinen paar Zotteln und hohen Hufen, gern in rot-schwarz dargestellt, durchaus mit Lendenschurz, seinen Staubwedel schwingt!)

 

Nebenbei noch - kurz oben aufgesprungen - dieses Dinkelzeug ist nichts anderes, wie eine besondere Art von Weizen, betäubt, turnt an, sowie macht müde (je nach deinem Gesundheitszustand) genauso wie dieser eben auch. Kohlehydrate sind Kohlehydrate, Getreide bleibt Getreide. Es gibt allerdings, für einige viele unter uns, verträglichere Sorten gleichwohl Zubereitungsformen. Aber das sprengt hier wieder den Rahmen. Nächste Story.

 

Radikal strikt sämtliche schlechten Kohlehydrate aus deiner, ab sofort dürftigen, Speisekarte gelöscht, allein hilft. Vernehme ich die Frage nach den guten Kohlehydraten? Ja? .... Ob du diese dann tolerierst, sei dahingestellt. 

 

Mit einer Fettleber quälen sich unwissend bereits Kinder herum, und eben auch die Schlanken unter uns, groteskerweise diese zumal vom Salatdinieren. GEMEIN aber leider wahr. Fühlst du dich auch oft erledigt an-/niedergeschlagen? Nun weißt du warum. Gerade noch rechtzeitig vor der Entstehung deiner Leberzirrhose.

 

Puh, im letzten Augenblick: Glück gehabt. 

 

 

 

 

Guten Nachmittag....

 

 

Des Nachmittags wird oftmals gern schmutzige Wäsche von der guten Hausfrau als auch dem inzwischen guten Hausmann gewaschen. Im Waschraum oder gar im Kaffee, je nachdem. Superweich soll sie sein, die Wäsche, sowie herrlich frisch duftend, damit die im Nachbarhaus auch noch was davon haben. WAS TUST DU MIT DIESEM VERMEIDLICH GUTEM DUFT NUR DEINER LEBER an. Hast du das schon überdacht in einer ruhigen Minute?!

 

Sagt dir Lavendel, Zitrone, Orange usw., auch etwas?

Selbst Läuse, Spinnen oder sonstiges Kleinstgetier nehmen von diesen reinen Düften Reißaus, so mystisch magisch genial muten sie an. Wie angenehm. Warum sich genialen Helfern nicht auch im Schleudergang zu Nutze machen?!

 

 

Schleudern wir weiter zur Nachmittagsnahrungsaufnahme: Nachmittagskaffee mit Kuchen auf keinen Fall vergESSEN.

 

Du gehörst auch zu den armseligen Geschöpfen, die sich zu Beruhigungszwecken (warum auch immer) ganztägig kiloweise Schokolade, Eis, Torte, Müsliriegel und selbiges "durch die Adern jagen". Insgeheim merkst du schon, dass da erneut was nicht stimmt. Du meist, du bist kurzerhand einfach ein Zuckerjunkie, weit gefehlt, du bist lediglich bereits ein Alki. Jetzt schau mal hin, so schnell geht das. Aber sich immer aufregen, wenn andere an ihren Bierflaschen dauerzuzeln.

 

 

So! Ich geh' dann mal in die "Bücherei", was für die Brotzeit holen. Da musst jetzt durch als Abstinenzler, durch diese Ingredients. Ich stehe dann immer (inzwischen nur noch minimal) gestresst in den Läden und lese mich durch die Regale. Das Personal schon leicht nervös. Die Angstschweißperlen zeichnen sich auf der Stirn großflächig ab (bei mir, eh klar): Ich darf nichts Verkehrtes einkaufen, sonst lande ich wieder ungewollt im Vollrausch und das ohne jeglichem Genuss von nur einem Gramm Alkohol und dazu noch ohne einer Couch. 

 

(Überlegung einer Spätprofichemikerin: Sollte ich ohne Umwege, also mal so direkt zur Schnapsflasche greifen? Das käme eventuell sogar billiger auf Dauer. Ne, lass mas. Geht ja nicht mehr, mit meiner Salatfettleber!)

 

 

Ich schaffe das schon noch nüchtern in diesem Leben. Du?!

 

 

 

 

 

Guten Abend.....

 

 

Gehörst du auch zu den allabendlichen Putzern, ganz frei nach dem Motto: "Am Abend wird der-die-das Faule fleißig oder liegt, alkoholisiert auf der Couch, sofern eben vorhanden."? Dann werfe ich dir hier nur gezielt ein paar Schlagwörter zu, wie z. B. Kloschüsseldufter, Glasreiniger, Badreiniger, Herdreiniger, Bodenreiniger, Desinfektionsmittel für alle Lebenslagen, Schuhspray, Raumspray, Bohnerwachs und was der Markt sonst noch alles an „Schüttel-den-Dreck-Weg-Produkten“ hergibt.

 

 

Überall ist Parfüm drin: Parfüm besteht bis zu 80 % aus Alkohol. Nur so nebenbei.  Du kennst sie, die Schnüffler?!

 

 

Der Körper benötigt zum Abbau von Alkohol beinahe die gleiche Menge an Energie, wie sie durch ihn zugeführt wird. Halte dir stets vor Augen, dass jede Nahrungszufuhr zwar Energie bringt, jedoch gleichzeitig zur Verstoffwechselung wieder Energie raubt. Dein Körper ist somit vollzeitbeschäftigt und muss ständig eine immense Leistung vollbringen. Begreife, dass falsche und zu viel Ernährung dein größter Energieräuber überhaupt ist. Sie sediert, sie lähmt wie eine Droge. Dein Körper ist deine Fortbewegungsmaschine. Du musst sie lediglich geschmeidig am Laufen halten. Das funktioniert am besten mit dem Minimum. Man schüttet in einen Automotor auch nur soviel Öl, wie er benötigt.

 

 

Darum gleich weiter zu den Naschgeschichten wie Nüsse, Chips, Flips ….. zum AbendTV. Unangefochten, sehr sehr schmackhaft und verführerisch, eben dieses, und aber auch enorm fetthaltig. Mit diesem Überangebot an Fett endest du im uns nun bewussten Umwandlungsprozess und somit wieder im berauschenden Zustand.

 

Plötzlich oder langsam fragst du dich, warum sich alles eigenartig schwammig anfühlt, in der Oberbauchgegend? Medizinisch erörtert, handelt es sich hier um einen gefühlten Bauchgürtel, ausgehend und gebildet von der überforderten Bauchspeicheldrüse. Echt jetzt?! Du kennst das Gefühl auch? Ich kann's dir gern verraten; das ist eine Überreizung, eine Überlastung, ein Über Über, man nennt das auch: Pankreatitis. Akut oder chronisch? Wie hätt' mas den gern?! Such's dir aus.

 

 

Lass dich doch nicht stressen von diesem meinem Text. Beachte: Die Dosis macht's! Du findest sie heraus.

 

 

 

 

 

GUTE NACHT......

 

 

Der ordentliche Bürger massiert final zur Bettgehenszeit noch ne gscheide Portion Fuß- sowie Handbalsam in die Karosserie. Zum Nachwirken für das Geschmeidige über Nacht.

 

Und... mit wie viel Promille legst du dich heute wieder ab?!

 

Ich geb's zu: Nüchtern bin ich nicht mehr, nach dem Glas Zwetschenmarmelade und den Tafeln Schokolade mit Nuss logischerweise, die ich als Hirnnahrung verspeisen "musste". Im oben durchgehend erwähnten Vollrausch schreibt sich das dann doch leicht flüssiger.

 

 

Also, schlaf dann mal gut und träum was Schönes(.)

 

 

 

Achtung! 

 

Es darf alles gegessen, gesprüht und Sonstiges werden. Nicht dass ich da jetzt wieder was anrichte mit meiner Textur. Ich schreibe extra "proffffukant", damit der Mensch überlegt, was er am besten zu sich nimmt und mit was er täglich hantiert, um eben damit seinem Körper nicht zu schaden. Bin schließlich selbst noch in der Testphase. HIKS.

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Text und Bilder © 2020 Stefanie Füßner und der jeweilige Fotograf/Künstler der Bilder - Copyright bei Fremdtexten hat der angegebene Autor. TEILEN der Artikel und Bildzitate in Social Networks ist erwünscht. Kommerzielle Nutzung jedoch nur nach Absprache erlaubt. ACHTUNG: www.wozu-socken.de ersetzt keinen Arztbesuch!