Die durch *Lächeln* 
plus *Daumen hoch* produzierten Hormone, steigern sofort DEIN Wohlbefinden! 

Hier hilft Nux Vomica C 30!

ACHTUNG!

www.wozu-socken.de

ersetzt keinen Arztbesuch!

 

Die unabhängige Beraterin vertritt in ihrem beruflichen Handeln keine ideologisch, politisch oder religiös motivierten Interessen, sondern gibt ihre empathisch wahrgenommenen Eindrücke der betreffenden Situation und Person/en weiter.

Psychosomatik

Wenn die Seele durch den Körper spricht ...

 

… und das an Stellen wo wir familiär dispositioniert sind. (Immer wird als erstes abgeklärt, ob physische Mangelerscheinungen vorliegen. Diese gilt es als erstes zu beheben.) Meist löst ein seelisches Tief, ein Schockereignis eine körperliche Erstreaktion aus. Die Betroffenen sind unter anderem mit Allergien behaftet, welche das Immunsystem enorm fordern und somit zusätzlich anfällig machen. Eine Hormonschieflage wird ausgelöst und zieht folgend einen Rattenschwanz nach sich.

 

 

Erkältungen dauern z. B. wesentlich länger als gewohnt. Nach Infektionen bleibt lange eine Mattigkeit bestehen. Schnell sind die Leidgeprüften erneut angesteckt, verspüren Bluthochdruck oder sind mit dem WC vereint usw.. Hieraus entwickelt sich im Laufe der psychischen Entgleisung eine physische. Wenn wir diesen Kreislauf nicht unterbrechen können, stellt sich bald eine chronische Erkrankung ein. Seelisches Leid äußert sich in körperlichen Beschwerden. Der Leidensdruck ist enorm und möchte klinisch behoben werden.

 

Folgende Erkrankungen sind in der Psychosomatik Thema. Liebevoll werden sie auch die "Holy Seven" genannt. Die Vermutung liegt nahe, dass den Erkrankten ihre körperlichen Unzulänglichkeiten heilig sind, denn sonst müssten sie ungewollt ihr Seelenleid verstärkt spüren und zur Heilung bearbeiten. Keines der folgend aufgeführten Krankheitsbilder können wir nur auf der somatischen Ebene bessern oder heilen. Ein Auflösen des seelischen Leids ist unabdingbar.

 

Zu den Holy Seven zählen:

 

  1. Asthma bronchiale (Bronchialasthma)
  2. Colitis ulcerosa (auch Morbus Crohn) (spezielle Darmerkrankungen mit Verdauungstörungen)
  3. Essentielle Hypertonie (Bluthochdruck ohne Organschaden)
  4. Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion)
  5. Neurodermitis (Hauterkrankung)
  6. Rheumatoide Arthritis (Chronische Polyarthritis)
  7. Ulcus ventriculi (Magengeschwür) und Ulcus duodeni (Zwölffingerdarmgeschwür)

 

 

Funktionelle Störung

 

Ein Beschwerdebild mit ständig wechselnden Diagnosen. Organisch sind keine Fehlleistungen zu verbuchen und das macht die ganze Angelegenheit oftmals sehr zermürbend, denn die Betroffenen können nicht glauben, dass sie ihr Empfinden so täuscht, es muss eine somatischer Befund vorliegen. Ein langer Weg durch Arzt- und Therapeutenpraxen ist vorbestimmt. Den ganzen Körper in Mitleidenschaft gezogen, probieren sie verzweifelt sämtliches Apothekengut aus. Alle zur Verfügung stehende apparative Technik wird "erfolglos" gefordert.

 

 

Diese "Erfolglosigkeit" führt groteskerweise zu einer Verschlimmerung des Beschwerdebildes und zum Symptomwandel. Auch hier ist auf Dauer mit einer Chronifizierung zu rechnen. Das ursprüngliche seelische Leid zu bessern, ist hier ebenfalls der Schlüssel zum Gesunden.

 

 

Einige Symptome die auftreten können:

 

Bauchschmerzen, Übelkeit, Blähung, Oberbauchbeschwerden, schlechter Geschmack im Mund oder extrem belegte Zunge, Erbrechen, Durchfall, Atemlosigkeit, Hyperventilation, Brustschmerzen, Beschwerden beim Wasserlassen, vermehrter Harndrang, Schmerzen oder Druckgefühl im Genitalbereich, vaginalen Ausfluss, Rückenbeschwerden, Veränderung der Haut, Ausschläge, Schmerzen in den Armen, Beinen oder Gelenken, Muskelschmerzen, Taubheit, Kribbelgefühl, Jucken, Herzklopfen, Kopfschmerzen, Sehschwierigkeiten und viele andere Erscheinungen mehr.

 

 

Konversionsstörung (lat. conversio "Umwendung", "Umkehr")

 

Wiederum findet ein Umkehrprozess von der Psyche in den Körper statt. Erkennen wir diesen Abwehrmechanismus, verstehen wir ihn als Hilfeschrei unserer Seele und arbeiten hier wiederum an der Auflösung. Erscheint es uns unbewusst unmöglich einem Konflikt zu begegnen, zeigt sich dies durch eine Konversion sehr gewaltig:

 

Lähmungen, Blindheit, Taubheit, Stummheit, hysterische Anfälle, epileptische Anfälle, schwerste Migräneanfälle, Impotenz, usw.. Diese Ausfälle ähneln neurologischen Symptomen und werden an erster Stelle klinisch abgeklärt. Nachdem der Befund negativ bestätigt ist, dürfen wir jetzt an uns arbeiten und den Grund unserer Überreaktion erforschen und klären.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Text und Bilder © 2011 - 2017 Stefanie Füßner und der jeweilige Künstler der Bilder / Copyright bei Fremdtexten hat der angegebene Autor. TEILEN der Artikel und Bildzitate in Social Networks ist erwünscht. Kommerzielle Nutzung jedoch nur nach Absprache erlaubt. ACHTUNG: www.wozu-socken.de ersetzt keinen Arztbesuch!

E-Mail

Anfahrt