Die durch *Lächeln* 
plus *Daumen hoch* produzierten Hormone, steigern sofort DEIN Wohlbefinden! 

Hier hilft Nux Vomica C 30!

ACHTUNG!

www.wozu-socken.de

ersetzt keinen Arztbesuch!

 

Die unabhängige Beraterin vertritt in ihrem beruflichen Handeln keine ideologisch, politisch oder religiös motivierten Interessen, sondern gibt ihre empathisch wahrgenommenen Eindrücke der betreffenden Situation und Person/en weiter.

Die Angelegenheit KLOsett ...

 

… dorthin MÜSSEN wir alle … möglicherweise auch das angelernte Wissen, die eingetrichterte, antrainierte Intelligenz?! Wir fühlen uns bedeutend, weil wir zu allem und jedem die größere Kenntnis besitzen. Wir stehen über den Dingen, ebenso über den, in unseren Augen "Unwissenden", welche mit geringerer Bildung durchs Leben brillieren. WARUM? Und WARUM geht es uns "damit" nicht besser oder wahrlich gut?!

 

Begabung, Wissen und Intelligenz sind geil, wenn wir sie menschennah einsetzen und nicht zum Errichten von Mauern missbrauchen!

 

Angeeignetes großes Wissen macht durchaus nicht immer glücklicher, im Gegenteil es manövriert manche, die es nur einseitig zu nutzen im Stande sind, oftmals in eine Sackgasse, in eine Depression, eine Schizophrenie, in Panikattacken und dergleichen. Können wir annehmen, dass es eine Linderung nur gibt, wenn wir banale Dinge nicht als lächerlich demolieren, sondern als für andere von Bedeutung stehen lassen?! Wir setzten uns nicht zwanghaft unter Druck, unentwegt hochdramatisch intellektualisieren zu müssen. Sich einfach mal ins "Nichts" fallen zu lassen, ist die Aufgabe. Eine Übung, genau wie wir uns soziale, emotionale ebenso formale Intelligenz aneignen können, wenn hinderliche Defizite vorhanden. 

 

Schauen wir uns gegenseitig unsere Intelligenzen ab, denn im "Normalfall" hat sie jeder, nur unterschiedlich angereichert. Das heilende Ziel wäre, jedem seine funktionierende Lebensweise, seine eigene Intelligenz zu gestatten und nicht andersintelligent Lebende, Denkende und Handelnde anzuprangern.

 

Es gibt keine eindeutige Definition für Intelligenz, es existieren verschiedene brauchbare Modelle. Durch den Grad der emotionalen Intelligenz, Johann Wolfgang von Goethe sprach hier von "Herzensbildung", der sozialen Intelligenz und formalen Intelligenz, diese aufgeteilt in praktische und theoretische Intelligenz, unterscheiden wir uns lediglich in unseren Wegen.

 

 

Auf keinen Fall verwechseln wir Begabungen mit Intelligenz! Eine sehr förderliche Intelligenz ist, wenn ich mit meiner Begabung adäquat umzugehen weiß. Erkenne und verstehe ich meine Aufgabe und arbeite einvernehmlich mit und an ihr oder betäube ich meine Intelligenz und lasse meine Begabung verkümmern?! Kann ich Probleme effektiv und schnell lösen, finde ich mich in ungewohnten neuen Situationen schnell zurecht, indem ich Anpassung schaffe?! Erfasse ich Möglichkeiten, besitze ich die Fähigkeit zur rechten Zeit assoziieren und/oder dissoziieren zu können?!

 

Je älter wir werden, desto mehr sollte sich die "Erfahrungsintelligenz" entwickeln, denn hier wird die eigene, die existentielle Intelligenz zum Thema. Wir stehen dem in jungen Jahren angeeignetem Wissen, welches wir meist spontan aufgesogen und euphorisch für einzig richtig empfanden, distanzierter gegenüber. Der widerstandsfähige neugierige Menschenverstand schafft es, Meinungen, Entscheidungen, Urteile immer aus den verschiedensten Perspektiven zu betrachten und weiterzugeben.

 

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand, erfasste bereits Arthur Schopenhauer. Und weil Intelligenz, lat. Intelligentia mit Einsicht und Verständnis übersetzt werden darf, erkennen wir zügig und ausnahmslos scharfsinnig den Zusammenhang, dass trotz unserer Bildung, welche jeden in seine persönliche Zufriedenheit führen darf, es keinen Unterschied macht, wer wir sind. Ob Manager, Koch, Lehrer, Handwerker, Coach, Reinigungskraft, Philosoph, Arzt, Bürokraft, Richter, Hausmann/frau usw., wir MÜSSEN alle auf's KLOsett und sind in dieser Funktionsweise EINFACH alle GLEICH INTELLIGENT!

 

Gut spül!

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Text und Bilder © 2011 - 2017 Stefanie Füßner und der jeweilige Künstler der Bilder / Copyright bei Fremdtexten hat der angegebene Autor. TEILEN der Artikel und Bildzitate in Social Networks ist erwünscht. Kommerzielle Nutzung jedoch nur nach Absprache erlaubt. ACHTUNG: www.wozu-socken.de ersetzt keinen Arztbesuch!

E-Mail

Anfahrt